Geschwister-Scholl-Institut für Politikwissenschaft (GSI)
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Publikationen


Monographien:

  • "There is no alternative". Politik zwischen Demokratie und Sachzwang. Frankfurt a.M./New York: Campus 2017 (bisher rezensiert in: General-Anzeiger, 06.01.2017, Lesart. Das politische Buch. Deutschlandfunk, 27.01.2018).
  • Der Sound der Macht. Kritik der dissonanten Herrschaft, München: C.H. Beck, 2018 (rezensiert in Neue Zürcher Zeitung, Deutschlandfunk Kultur, Der Standard u.a.).

Aufsätze:

  • Populismus. Holz- oder Königsweg der Politischen Theorie?, in: Ralf Mayer/ Alfred Schäfer (Hg.): Populismus – Aufklärung – Demokratie, Baden-Baden: Nomos, i.V.
  • Ein „altliberaler“ Denker? Helmut Schelsky zwischen Sachlichkeit und Demokratie, in: Sebastian Huhnholz/Karsten Fischer (Hg.): Liberalismus: Traditionen, Konstellationen und Aussichten, Baden-Baden: Nomos, i.E. 2018.
  • Helmut Schelsky: Ein öffentlicher "(Anti-)Soziologe", in: Heinz Bude et al. (Hg.): Handbuch Öffentliche Soziologie, Wiesbaden: Springer, i.E. 2018.
  • There is no Alternative (TINA). Über den faden Sound der Alternativlosigkeit, in: Kursbuch 194, hrsg. v. Armin Nassehi und Peter Felixberger, Juni 2018, S. 47-61.
  • (zusammen mit Marius Hildebrand:) Practices of Critique within Post-foundationalism: Chantal Mouffe’s and Ernesto Laclau’s political theories, in: Tomas Marttila (Hg.): Discourse, Culture and Organization: Inquiries into Relational Structures of Power, Palgrave Macmillan, 2018, S. 323-342.
  • Manifestationen der Demokratie? Von Sprechakten zu Körperakten. Rezension zu: Judith Butler, Anmerkungen zu einer performativen Theorie der Versammlung, in: Uwe Backes, Alexander Gallus und Eckhard Jesse (Hg.): Jahrbuch Extremismus & Demokratie, Baden-Baden: Nomos 2017.
  • Die Veränderbarkeit der Ordnung. Mit Laclau und Mouffe für Politik und Kontingenz sensibilisieren, in: Markus Gloe/Tonio Oeftering (Hg.): Politische Bildung meets Politische Theorie, Baden-Baden: Nomos 2017.
  • *From ‚one best way’ to ‚one ruinous way’? Discursive shifts in ‚There is no alternative’, in: European Political Science Review (EPSR), 9/3, 2017, S. 449-470; online first (Februar 2016) DOI: http://dx.doi.org/10.1017/S1755773916000035
  • *(gemeinsam mit Marius Hildebrand:) Populismus oder agonale Demokratie? Bruchlinien der theoretischen Symbiose von Laclau und Mouffe, in: Politische Vierteljahresschrift, 56/1, 2015, S. 27-43.
  • (noch unter A. Sigglow:) Souveränität und Entscheidung, in: Gisela Riescher (Hrsg.): Spannungsfelder der Politischen Theorie (Reihe „Brennpunkt Politik“, Bd. 8, hrsg. von Martin Große Hüttmann et al.) Stuttgart: Kohlhammer Verlag, 2014, S. 112-122.
  • (noch unter A. Sigglow:) Partizipation und Selbstexklusion. Partizipatorische Politik aus poststrukturalistischer Perspektive, in: Gisela Riescher/Beate Rosenzweig (Hrsg.): Partizipation und Staatlichkeit. Ideengeschichtliche und aktuelle Theoriediskurse (Reihe „Staatsdiskurse“, Bd. 23, hrsg. von Rüdiger Voigt), Stuttgart: Steiner Verlag, 2012, S. 175-190.

* = Publikation mit peer review-Verfahren

Miszellen und Kritiken:

Medienpräsenz

  • „Was man lesen muss“: Seminar Demokratie und Populismus, in: Zeit Campus, 19. April 2017.
  • Alternativen gibt's immer! Astrid Séville und Claus von Wagner über Sachzwänge, Doppelinterview in: chrismon, Januar 2017.
  • Merkels Mantra. Warum Alternativlosigkeit als Regierungsstrategie letztlich der Demokratie schadet, in: taz. am Wochenende, 29./30. Oktober 2016.
  • "Bei Merkel ist nicht eindeutig, was Inszenierung und was Überzeugung ist", Interview mit Philipp Kron, 4. November 2016, faz.net.
  • Zahlreiche Interviews und Beiträge, etwa für Die ZEIT, Deutschlandfunk, Bayerischer Rundfunk (Radio), Bayerischer Rundfunk (Fernsehen), NDR; dpa, Bayerische Staatszeitung, afk München

 

 


Servicebereich