Geschwister-Scholl-Institut für Politikwissenschaft (GSI)
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich
Dr. Ronny Patz

Dr. Ronny Patz

Post-Doctoral Research Fellow
Stellvertretende Frauenbeauftragte der Fakultät 15

Kontakt

Geschwister-Scholl-Institut für Politikwissenschaft
Lehrstuhl für Politische Systeme und Europäische Integration
Oettingenstraße 67
80538 München

Raum: G 102
Telefon: +49 (0) 89 / 2180-9045
Fax: +49 (0) 89 / 2180-9042

Sprechstunde:
nach Absprache per Email oder Telefon

Weitere Informationen

For an English version of Ronny's homepage click here.

Vita

Ronny Patz ist Postdoktorand am Lehrstuhl für Politische Systeme und Europäische Integration am Geschwister-Scholl-Institut für Politikwissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München. In seiner Forschung beschäftigt er sich mit Haushaltsprozessen und Haushaltsverwaltungen in Internationalen Organisationen, insbesondere in den Vereinten Nationen und der Europäischen Union. Aus dieser Forschung ist 2017 ein Sonderheft in Global Policy zu "Resourcing International Organizations", herausgegeben von Klaus H. Goetz und Ronny Patz, hervorgegangen. Die Artikel dieser Ausgabe gehörten zu den am häufigsten zitierten in der Zeitschrift in den Jahren 2017-18. Die Monographie „Managing Money and Discord in the UN“ wurde im Frühjahr 2019 bei Oxford University Press veröffentlicht.

Aktuell forscht Ronny Patz zusammen mit Prof. Dr. Klaus H. Goetz und Dr. Svanhildur Thorvaldsdottir an Finanzierungsstrategien von UN Organisationen im Bereich der Migrations- und Flüchtlingspolitik, insbesondere für UNHCR, UNRWA und IOM. Diese Studie umfasst Feldforschung in Genf, Brüssel, Amman und Jerusalem rund um die Fundraising als Schlüsselfunktion der Arbeit internationaler Bürokratien sowie quantitative Analysen der Einnahmen- und Ausgabendynamik der drei Organisationen seit ihrer Gründung.

Darüber hinaus untersucht Ronny das UN-System mit „Text-as-Data”-Ansätzen, z.B. der Sentiment-Analyse aller UNRWA-Jahresberichte (in Kooperation mit der Computerlinguistik der Universität Potsdam) sowie dem Topic-Modeling von UN-Sicherheitsratsreden. Dazu hat Ronny im Juni 2019 zusammen mit Kolleginnen und Kollegen der TU München, der Universität Konstanz und der Universität Leiden einen neuen Datensatz – “The UN Security Council Debates” (Zeitraum: 1995-2017) – veröffentlicht. 

Vor seiner Anstellung an der LMU war Ronny Patz zwei Jahre hauptamtlich im EU-Büro von Transparency International tätig und beschäftigte sich dort mit Informationsfreiheit, Ethikregeln, Lobbyregulierung und Parteienfinanzierung auf EU-Ebene, letzteres insbesondere in Hinblick auf die Europawahl 2014. Er war Ko-Autor der TI Studie „The European Union Integrity System“ (2014).

Von 2003 bis 2008 studierte Ronny Patz am Otto-Suhr-Institut der Freien Universität (FU) Berlin und an der Tartu Ülikool (Estland) Politikwissenschaft auf Diplom. Während und nach seiner Studienzeit arbeitete er für das estnische Bildungsministerium, die deutsche EU-Ratspräsidentschaft (beim Europarat in Straßburg) und im Büro des Europarates in der Republik Moldau (EU-Europarats Projekt "Support to Free and Fair Elections"). Ab 2009 war er wissenschaftliche Hilfskraft, Dozent und Doktorand an der Universität Potsdam, wo er 2014 promovierte. In seiner Dissertation nutzte er quantitative Netzwerkanalysen um herauszufinden, wie Interessengruppen an Leaks von EU Dokumenten gelangen. Sich an diese Arbeit anschließende Forschung zur Verhinderung von Leaks durch die EU-Kommission ist 2018 in West European Politics erschienen.

Seit 2008 bloggt er zu europäischen Themen und seiner Forschung unter http://polscieu.ideasoneurope.eu. Auf Twitter ist er unter @ronpatz zu finden.

Letzte Veröffentlichungen

Ausgewählte Funktionen bei Konferenzen und Workshops


Lehre

Bachelorkurse

Masterkurse