Geschwister-Scholl-Institut für Politikwissenschaft (GSI)
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Forschung: Internationale Beziehungen (Rittberger)

Forschung ist für uns in erster Linie die theorie-geleitete Untersuchung von empirisch erfassbaren politischen Phänomenen und Prozessen. Methodisch reflektiert unsere Arbeit die Überzeugung, dass problemorientierte Forschung methodologischen Pluralismus erfordert.


Den theoretischen Schwerpunkt des Lehrstuhls stellen Dynamiken von institutionellem Design und Wandel dar. Wir analysieren Prozesse institutioneller Veränderung, die ihnen zugrundeliegenden Kräfte und Dynamiken sowie ihre Langzeiteffekte auf die Präferenzen, Strategien und politischen Strukturen von Akteuren.


Der empirische Schwerpunkt der Forschung am Lehrstuhl liegt auf der Europäischen Integration und den Formen des Europäischen Regierens. Darüber hinaus arbeiten wir auch vergleichend zu staatlicher Steuerung sowie zu internationalen Institutionen.

Laufende Drittmittel-Projekte

  • Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG): Diversity or Convergence? Explaining the development of defense-industrial policies (Projektleiter: Moritz Weiss)
  • Antragstellung für ein DFG-Graduiertenkolleg
  • Zuordnungen öffentlicher Aufgaben in Internationalen Organisationen (Berthold Rittberger & Bernhard Zangl)
  • Geheimhaltung und Überwachung: Paradoxien der Moderne (Berthold Rittberger)
  • Die Representation von Frauen im Europäischen Parlament (Berthold Rittberger & Jessica Fortin-Rittberger)
  • Wissenschaft und Risikoregulierung in der Europäischen Union: Der Fall der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (Dovile Rimkute, Dissertationsprojekt)
  • Wandel der Migrationspolitik in den Nachbarstaaten der Europäischen Union (Nina Guérin, Dissertationsprojekt)