Geschwister-Scholl-Institut für Politikwissenschaft (GSI)
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w)

Prof. Dr. Berthold Rittberger / Prof. Dr. Bernhard Zangl

28.01.2019

An der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) am Geschwister-Scholl-Institut für Politikwissenschaft wird am Lehrstuhl für „Global Governance“ (Lehrstuhlinhaber: Bernhard Zangl) und am Lehrstuhl für „Internationale Beziehungen“ (Lehrstuhlinhaber: Berthold Rittberger) eine Stelle als

wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w)

 

besetzt. Die Stelle kann als AssistentInnenstelle (100%, TV-L E13 oder 100%, A13: "BeamtIn auf Zeit") mit einer/m Promovierten oder als Promotionsstelle (50%, TV-L E13) mit zwei DoktorandInnen besetzt werden.

Ihre Aufgaben

  • Durchführung eines selbst gewählten Promotionsprojekts/Habilitationsprojekts zu internationalen Institutionen (einschließlich der Europäischen Union), das sich an einem der Forschungsschwerpunkte der beiden Lehrstühle orientieren kann.
  • Mitarbeit bei gemeinsamen Forschungsaktivitäten eines der Lehrstühle.
  • Lehre im Umfang von 5 bzw. 2,5 Semesterwochenstunden.
  • Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung.

Ihr Profil

  • Sie haben einen hervorragenden politikwissenschaftlichen Masterabschluss oder einen hervorragenden politikwissenschaftlichen Doktorgrad erworben.
  • Sie haben ein ausgeprägtes Interesse an der Forschung der internationalen Beziehungen im Allgemeinen und der internationalen Institutionen (auch der EU) im Speziellen.
  • Sie verfügen über gute Kenntnisse qualitativer und/oder quantitativer Methoden.
  • Sie wollen selbstständig wissenschaftlich arbeiten und sich in ein engagiertes Team einbringen.

Unser Angebot

Die Eingruppierung der Stelle erfolgt nach dem TV-L in der Entgeltgruppe E 13. Bei DoktorandInnen wird sie als Vollzeitstelle mit einer Arbeitszeit von 40,1 Stunden pro Woche oder als Teilzeitstelle mit je 20,05 Stunden pro Woche vergeben. Promovierte können auch ins Beamtenverhältnis auf Zeit (A13) berufen werden, mit einer Arbeitszeit von 40 Stunden pro Woche.

Die Stelle soll zum 1. April 2019 angetreten werden und ist zunächst auf 3 Jahre befristet.

Ihr Arbeitsplatz befindet sich in zentraler Lage in München und ist sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Schwerbehinderte BewerberInnen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt. Die Bewerbung von Frauen wird begrüßt.

Ihre Bewerbung

Bewerben Sie sich bitte mit folgenden Unterlagen:

  • Anschreiben
  • Lebenslauf
  • Zeugnisse
  • Exposé eines Dissertations-/Habilitationsprojekts (3-5 Seiten)

Bitte schicken Sie Ihre Bewerbung bis 10. Februar 2019 (in einem einzigen Dokument) in elektronischer Form (PDF) per Email an sekretariat.zangl@gsi.uni-muenchen.de.


Servicebereich