Geschwister-Scholl-Institut für Politikwissenschaft (GSI)
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Die Krise in Dafur: Wie weiter mit Peacekeeping?

12.04.2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten Sie herzlich zu der folgenden Veranstaltung am 12.4.2018 im GSI einladen.

"Die Krise in Darfur: Wie weiter mit Peacekeeping?"

Donnerstag, 12. April 2018, 18:00 Uhr s.t.

Geschwister-Scholl-Institut für Politikwissenschaft (Oettingenstr. 67 | Raum L155)

Gast­red­ner: Peter Schumann, Stellvertretender Sonderbeauftragte der AU-UN Mission in Darfur

Von Dezember 2017 bis Februar 2018 war Herr Schumann als Deputy Joint Special Representative der AU-UN Peacekeeping Mission in Darfur vor Ort und hat vor 2 Wochen den Vereinten Nationen in New York Vorschläge zu notwendigen Veränderungen von Peacekeeping vorgestellt. Für die Vereinten Nationen war er von 1999 bis 2007 in Friedenseinsätzen in Kosovo und Sudan tätig. Insgesamt sammelte er Erfahrungen in mehr als 20 Ländern in Asien, im Nahen Osten, in Afrika und der Karibik, sowie in New York am Sitz der Vereinten Nationen.

Moderator: Dr. Steffen Eckhard, Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der LMU München

In seiner Forschung beschäftigt sich Herr Eckhard u.a. mit der internationalen Friedens- und Sicherheitspolitik. Hierzu forschte er in Afghanistan und Kosovo sowie bei den UN, der EU, der NATO und der OSZE. Außerdem leitet Herr Eckhard das DFG-Forschungsprojekt “Evaluation in International Organizations” und ist Non-Resident Fellow am Global Public Policy Institute (GPPi) in Berlin.